Für den Veganismus. Gegen schlechte Argumente.



»selbst.kritisch.vegan«


ist einerseits ein Zusammenschluss von veganen Medienschaffenden, die den Veganismus frei von Pseudowissenschaftlichem und Scheuklappen rational vertreten wollen, andererseits aber auch eine Diskussionsplattform, auf der sich neben den Medienschaffenden auch (selbst-)kritische Veganer*innen oder Vegan-Interessierte austauschen können.

Der Veganismus ist, gemäß der Definition der Vegan Society, eine ethische Position, die danach strebt, die Ausbeutung von und die Grausamkeit gegenüber Tieren so weit wie möglich zu vermeiden, ohne dabei menschliche Interessen auszuklammern.
Folglich ist der Veganismus entgegen der weitverbreiteten Ansicht keine bloße Form der Ernährung, sondern eine ethisch begründete Haltung, die sich auch auf die Ernährungsweise auswirkt.

Es ist unsere Überzeugung, dass der Veganismus nur dann langfristig eine Chance auf zunehmende gesellschaftliche Relevanz haben kann, wenn er mit stichhaltigen Argumenten vertreten wird.
Dazu gehört jedoch nicht nur eine saubere ethische Argumentation. Veganer*innen müssen auch bereit dazu sein, sich kritischen Einwänden, zum Beispiel in Bezug auf landwirtschaftliche, gesundheitliche oder ökologische Zweifel, mit wissenschaftlichem Anspruch zu stellen.

Wir lehnen daher unter anderem
  • Cherry-Picking bei Studien,
  • esoterische und sonstige anti-wissenschaftliche Positionen,
  • sowie Verschwörungsmythen
grundsätzlich ab.

Da der Veganismus die gerechte Berücksichtigung von Interessen anstrebt, distanzieren wir uns darüber hinaus ausdrücklich von
  • ungerechtfertigten Ungleichbehandlungen (zum Beispiel als Folge von Rassismus oder Sexismus),
  • Menschenfeindlichkeit,
  • unplausiblen alternativmedizinischen Verfahren
  • sowie unhaltbaren oder fragwürdigen Gesundheitsversprechen, unbegründeten Ratschlägen usw.,
denn auch Menschen haben selbstverständlich Interessen, die nicht ohne vernünftigen Grund verletzt werden sollten.

Darum sind wir nicht nur anti-veganen, sondern auch pro-veganen Argumenten gegenüber kritisch.
Dazu gehört insbesondere, dass wir uns immer wieder selbst hinterfragen und dass für uns die Beleg- und Argumentationsstandards gelten, die wir auch stets von Kritiker*innen fordern würden.

Die Supporter*innen dieses Zusammenschlusses stehen generell hinter diesen Grundsätzen, auch wenn sie teilweise sehr unterschiedliche Positionen vertreten. Es handelt sich bei diesem Projekt also nicht um eine Vereinigung von in jeder Hinsicht Gleichgesinnten.
Was uns eint, ist der Anspruch, ausschließlich wissenschaftlich redliche Inhalte anzubieten, weswegen die Offenheit dafür vorausgesetzt werden muss, mit eigenen Fehlern zu rechnen, sich Kritik zu stellen und gegebenenfalls Korrekturen vorzunehmen. Irren ist menschlich.

Du bist selbst medienschaffend und möchtest dich als Supporter*in beteiligen? Schreib uns einfach eine kurze Nachricht.
Wir schauen uns dann gemeinsam deine Inhalte an und setzen uns mit dir in Verbindung.

Du bist Veganer*in oder vegan-interessiert? Dann tritt gerne unserer Community auf Discord bei, in der du mit uns über alle relevanten Themen diskutieren kannst.




»Der Artgenosse«
YouTube
Facebook
Instagram
Webseite
 

»Illith Powers«
Webseite
Facebook1
Facebook2
Instagram
 

»Max Grassfed«
YouTube
 
 
 
 

»Niko Rittenau«
YouTube
Facebook
Instagram
Webseite
 

»Nutripunk«
Webseite
Facebook
 
 
 

»steffi. gains. knowledge«
YouTube
Facebook
Instagram
Webseite
 

»Tierethik und Veganismus«
YouTube
 
 
 
 

»The Vactory«
Blog
Facebook
Community
 
 

»Vegan Info«
Webseite
Facebook
Twitter
 
 

»Semantic Parser«
Facebook
Instagram
Webseite
YouTube
 

»PaulaGoesGreen«
YouTube
Instagram
 
 
 

»Der Graslutscher«
Webseite
Facebook
Twitter
YouTube
 

»Falko Pietsch«
Webseite
Instagram
YouTube
 
 

»VEGANSWER«
Facebook
Blog
YouTube